1990

Okklusionsprüfung: Gründung der Dentaco Dentalindsutrie und Marketing GmbH, Bad Homburg mit einem „Tipp-Ex für die Zähne“ zur Bestimmung von Kontaktpunkten.

 

1992

Einmalverpackungen: eine 2. Sparte, spezialisiert auf „Single-Dose-Units“ wird aufgebaut.

 

1993

Dentale Oberflächenmattierung: Für das CEREC System (ehemals Siemens Dental, heute Sirona) wird ein Mattierungsliquid zur Vermeidung von Reflexionen bei digitalen Aufnahmen von Zahnoberflächen entwickelt.

 

1999

scan’spray: Entwicklung des ersten Scanningsprays, das zum Standard in diesem Bereich wird.

 

2009

Dry Technologie: Das erste „trockene“ Scanning-Spray der Dentaco zum intraoralen Einsatz (scan’dry) wird vorgestellt. Es folgt das Kontaktprüf-Spray „re-check“ zum intraoralen Einsatz.

 

2011

Die neue Dentaco: Die Dentaco Dentalindustrie und Marketing GmbH in Bad Homburg wird geschlossen. Neugründung der DENTACO GmbH & Co. KG in Essen/Kempen durch Andreas Huber.

 

2012

Zertifizierung des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 13485:2010. Aufnahme als Mitglied des VDDI (Verband der deutschen Dentalindustrie).

 

2013

Neue Produkte, wie ein Spray für Hand- und Winkelstücke werden ausgeliefert. 

occlusio´spray: Unser Okklusionsspray wird auch in einer großen 200 ml Spraydose in den Farben grün und weiß gefertigt. Die 75 ml Spraydose ist in weiß, blau, grün und rot erhältlich.

 

2014

scan’spray stone; Es wird ein „dry scanning spray“ für das Dentallabor vorgestellt, das zusätzlich für ein blasenfreies Ausgießen von Silikonabfomungen sorgt.

Scanning Spray ohne Treibgas: Mit dem scan’liquid wird ein Mattierungsspray auf Zerstäuberbasis entwickelt und zum Patent angemeldet. Markteinführung zur IDS 2015